Spiele ohne Grenzen 2015

Während die einen Mitglieder vom KFV und KJF Werbung in Bautzen zum Tag der Vereine machten, fand in Weißkollm am Dreiweibener See „Spiele ohne Grenzen“ eine Veranstaltung der KJF Bautzen statt. Großes Ineresse an diesem Event und der Jugendarbeit zeigten einmal mehr unser KBM Manfred Pethran und der stellv. Vorsitzende des KFV Sigmar Knothe. Durch die Vielzahl weiterer im LK BZ stattgefundenen Terminen, nahmen sie sich dennoch Zeit vorbeizuschauen.
Schon zum dritten mal konnte „Spiele ohne Grenzen“ auf die Beine gestellt werden, eins mittlerweile zu einer kleinen Tradition gewordenes Event. So gingen 32 Mannschaften darunter ein Team aus der Tschechischen Republik und eine Zwergenfeuerwehr auf die insgesamt 7,5 km lange Runde. Insgesamt waren wieder neun Stationen aufgebaut. Spiele ohne Grenzen ist nicht ins Leben gerufen worden, weil die JF‘ en ihr Wissen zum Thema Feuerwehr unter Beweis stellen sollen, sondern hier geht es eher um Logik und Teamgeist. Die tollen Ideen für die Stationen stammten, wie jedes Jahr, hauptsächlich aus der Feder von Hubert Hatwig, diesmal unterstützt von der Wettbewerbsverantwortlichen im Jugendbereich Anja Fröde. Für die kulinarische Versorgung am Dreiweiberner See sorgte Team Hippo und allen Teilnehmern hat`s super gemundet. Für Kurzweile beim Warten bis zur Siegerehrung sorgte die gute Auswahl der Location.
Wir bedanken uns bei dem Bürgermeister Herrn Udo Witschas, der es uns immer ermöglicht solche Events in der Gemeinde Lohsa zu veranstalten, Ordnungsamtsmitarbeiterin Steffi Bartusch, die für die Ordnung und Sicherheit sorgt. Ein originales Polizeiauto, sowie der Krankenwagen der Berufsfeuerwehr HY sorgten für Aufmerksamkeit und dienten der Sicherheit aller TeilnehmerInnen, dafür gilt ebenso unser Dank. Auch der oberste Chef vom Jugendamt ließ es sich alljährlich nicht nehmen, sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen und überreichte am Ende die Auszeichnungen gemeinsam mit dem Bürgermeister und der Leitung der KJF. Bei allen Helfern aus den Fw der Gem Lohsa bedanken wir uns für die rege Unterstützung sowie sämtlichen Helfern aus den teilnehmenden Wehren. Danke auch für die sehr hohe Disziplin aller Teams.