Jugendfeuerwehren des Landreises Bautzen treffen sich in Königswartha

Der diesjährige 6. Kreis-Jugendfeuerwehrtag fand am 06.06.2015 in Königswartha statt. 32 Mannschaften von 25 Jugendfeuerwehren waren auch bei 33°C angereist, um sich die begehrten Trophäen der Gruppenstafette in 5 Wertungsgruppen zu holen und auch um sich im Dreikampf zu messen.

Wertungsgruppe 1: Gold – Bröthen 2; Silber Schmölln-Putzkau; Bronze – Großharthau
Wertungsgruppe 2: Gold – Sohland; Silber – Leppersdorf; Bronze -Wittichenau. Wertungsgruppe 3: Gold – Wartha
Wertungsgruppe 4: Gold – Radeberg; Silber – Medingen; Bronze – Bröthen
Wertungsgruppe 5: Gold – Lomnitz
Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen angereisten Feuerwehren für ihr Engagement, die trotz der Gluthitze so hartnäckig durchgehalten haben – weiter so, Ihr seid die Kameraden von morgen!. Die Leistungen der JugendfeuerwehrkameradInnen und ihrer Betreuer auch über diesen Tag hinaus sind eigentlich nicht genügend zu honorieren. Ebenso bedanken möchten wir uns bei unseren Ehrengästen Landtagsabgeordnetem und Ehrenmitglied Herrn Schienmann, dem Landesjugendwart Herrn Huhn, Dezernatsleiter Herrn Runge, dem Kreisbrandmeister Kam. Pethran, dem stllv. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Kam. Sachße, dem ehem. KJF Wart Kam. Hensel, dem Bürgermeister Herrn Nowotny und Kam. Kowark, einem von der Fw Königswartha, der schon 73 Jahre Feuerwehrdienst geleistet und in den 60er Jahren die AG Brandschutzhelfer in Königswartha gegründet hat. Wir bedanken uns auch bei den Wertungsrichtern, sowie bei KameradInnen der Feuerwehr Königswartha, für ihr unkompliziertes, reibungsloses und schnelles Mitwirken, bei der Gemeinde Königswartha, sowie dem hiesigen Sportverein, der die diesjährige Spielstätte zur Verfügung stellte, beim Cateringservice für das Essen und beim DRK Betreuungszug Bautzen für die Mittagessensausgabe und der SEG Kirschau für die Erster Hilfe Absicherung. Ein Highlight war, dass in diesem Jahr der Einmarsch durch Feuerwehrkapelle Schwarzkollm Wiednitz gespielt wurde, auch ein besonderes Act war, dass uns Löschi vom der Landesjugendfeuerwehr zur Seite stand.