Neues Auto für die KJF

Besonderer Moment für die Kreisjugendfeuerwehr Bautzen. Michael Matticzk vom gleichnamigen VW- und Audi-Autohaus übergab am Mittwochnachmittag ein neues Transportfahrzeug an denKreisjugendfeuerwehrwart Mirko Horn. Damit wurde der Grundstein für eine weitere noch intensivere Jugendarbeit gelegt. “Für uns ist es wichtig, dass die Jungen und Mädchen zu ihren Aktivitäten auch problemlos hingebracht werden können”, so Horn. Vor allem für die etwa 1300 Kinder und Jugendlichen, die in Jugendfeuerwehren im Kreis Bautzen aktiv sind, soll der Transporter eingesetzt werden. Besonders gefreut hat sich Mirko Horn über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Autohaus Matticzk. Schnell war ein geeigneter Transporter gefunden – den das Autohaus promt für die Kreisjugendfeuerwehr zum Teil sponsorte. Und auch die aufwändige Fahrzeugbeklebung organisierte das Autohaus Matticzk zusammen mit Foto-Metzner aus Wittichenau für die Kreisjugendfeuerwehr zum Nulltarif. “Ohne die Hilfe seitens des Autohauses Matticzk hätten wir das Fahrzeug nicht beschaffen können, schon aus finanziellen Gründen”, meint der Kreisjugendfeuerwehrwart Mirko Horn, der von Matticzk persönlich die Schlüssel übergeben bekam. “Wünschenswert wäre nur noch etwas mehr Unterstützung aus der Politik”, kritisiert Horn. Viel zu viel müsse in Eigeninitiative beschafft werden, Fördermittel werden immer geringer. Vor allem bei Ausrüstungsgegenständen und Ausflügen sind die Floriansjünger auf sich allein gestellt. Trotzdem freut sich Mirko Horn, dass der Kreisjugendfeuerwehr endlich ein vielseitig einsetzbares Fahrzeug zur Verfügung steht. Durch Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Klaus Ulbricht wurde das Autohaus Matticzk für seine Hilfe als offizieller “Förderer der Feuerwehr” ausgezeichnet. Auch Kreisbrandmeister Manfred Pethran bedankte sich für die Hilfe seitens des Autohauses. Im Landkreis Bautzen sind derzeit mehr als 1300 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 18 Jahren aktiv. Nachdem es in den letzten Jahren große Probleme bei der Nachwuchsgewinnung gab, so sind die Mitgliederzahlen derzeit wieder steigend.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.